Kaninchenzucht.De
Startseite
 
Weiterblättern
 
Rassenliste
 
Züchterliste
 
Rassenübersicht
 Anzeige Zooplus

Fuchskaninchen

   Geschichte

Das Fuchskaninchen wurde in den Zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts mit dem Ziel erzüchtet, für die Fellproduktion eine Kaninchenrasse mit längerem Haarkleid zu erhalten, das dem echten Blau- und Silberfuchspelz ähnelte. Grundlage war eine Kreuzung von Angora- und Normalhaarkaninchen. 1930 wurde die Rasse erstmals anerkannt, 1953 wurde sie in den ersten deutschen Nachkriegsstandard aufgenommen.

   Gewicht und Körperbau

Das Normalgewicht des Fuchskaninchen beträgt über 3 kg bis zu einem Höchstgewicht von 4 kg, das Mindestgewicht liegt bei 2,5 kg.

   Fell und Farbe

Der Fuchszwerg hat am ganzen Körper ein glattes, 5-6 cm langes Fell, während Kopf, Ohren und Läufe normal behaart sind. Im Gegensatz zum Angora ist das Fell nicht wollig und wird nicht geschoren.

Anerkannt sind die Farbenschläge Weiß Rotauge, Weiß Blauauge, Havanna, Schwarz, Chinchilla, Gelb, Feh und Silber.

   Weitere Infos


[Impressum]   Unsere Linksammlungen sind als Datenbankwerk urheberrechtlich geschützt.   [Kontakt]

Kaninchenzucht.De

Vereine

Züchter

Halter

Weltweit
 

Rassen

Wissen

Markt

Kinder